Telefon-Hotline: 0 82 33 / 9 22 88

Hausnotruf - Sicherheit zu Hause

Ein Hausnotrufgerät wird mit einem Funkempfänger zum Umhängen oder als Armband installiert. Durch den sogenannten Funkfinger, den Sie zu Hause bei sich tragen, können Sie im Notfall den Hausnotruf auslösen.

Alle Anrufe werden rund um die Uhr entgegen genommen und im Alarmfall bleiben wir mit Ihnen so lange in direktem Sprechkontakt, wie Sie es wünschen.

 

Wo muss ich mich melden?

Sozialstation Mering

Frau Hedwig Diepold

Telefon: 08233/92288

 

Was benötige ich

für den Anschluss?

++ Eine dreifach Telefondose

++ Einen Telefonanschluss

++ Einen Steckdose

 

Was kostet der Hausnotruf?

Da die Kosten von verschiedenen Faktoren abhängig sind, beraten wir Sie gerne unverbindlich.

 

Aufgaben des
Haus-ServiceRuf

++ Unterstützung der sicheren

++ Lebensführung in den eigenen vier Wänden

++ Sicherung der Unabhängigkeit und Selbstständigkeit

++ Mobilität in der eigenen Wohnung

++ sichere Alarmierung im Notfall zu jeder Zeit durch Knopfdruck

++ einfaches, komfortables Abrufen extern angebotener Dienstleistungen

 

Wer braucht den

Haus-ServiceRuf

++  Senioren

++  Kurz-/ Langzeit-Kranke

++  Hilfebedürftige

++  sicherheitsbewusste Menschen

++  gehandicapte Menschen

 

 

 

 

 

Hilfe auf Knopfdruck - rund um die Uhr

Immer mehr ältere Menschen leben zu Hause alleine. Und sie wollen auch weiterhin in dieser vertrauten Umgebung wohnen –

aus guten Gründen: Das Leben im eigenen Haus oder in der langjährigen Wohnung und die über Jahre gewachsenen nachbarschaftlichen Beziehungen erhöhen die Lebensqualität

 

Wer hilft mir, wenn ich gestürzt bin, wenn ich nicht mehr alleine

die Badewanne verlassen kann? Wie erreiche ich im Notfall meinen Hausarzt oder den Rettungsdienst? Nicht immer ist das Telefon

in greifbarer Nähe!

 

Unser Hausnotrufsystem hilft in diesen Situationen, den Kontakt  zur Sozialstation Mering herzustellen.

 

Das funktioniert so: Die Teilnehmerstation wird ganz einfach und schnell an die vorhandene Telefondose angeschlossen. Dazu gibt es das Funkarmband. Ein Knopfdruck am mobilen Funkgerät oder an der Teilnehmerstation reicht aus, um mit der Hausnotrufzentrale in der Sozialstation Mering verbunden zu werden. Das Mikrofon der Teilnehmerstation ist dabei so empfindlich, dass es die Stimme des Hilfesuchenden aus fast jedem Raum der Wohnung bertragen kann.

 

Durch die Zentrale der Sozialstation Mering wird nun die vorher vereinbarte, individuelle Hilfe eingeleitet. So kommt sofort Hilfe

von einer vertrauten Person. Im medizinischen Notfall kann naütrlich auch direkt der Hausarzt oder der Rettungsdienst benachrichtigt werden.

Wie funktioniert der Hausnotruf?