St. Afra Hospiz Mering - Menschenwürdiges Sterben

  klären, wie wir Sie

    unterstützen können

  beraten palliativpflegerisch

  organisieren Ihre individuelle

     Begleitung

  nehmen Kontakt mit den

     behandelnden Ärzten und

     Pflegekräften auf

   sind Anssprechpartner,

     auch für Ihre Angehörigen

   sind für Sie kostenlos tätig

 

 

 

Unsere Palliativkräfte

Palliativ Care endet nicht mit dem Tod des Patienten, sondern geht darüber hinaus. Angehörige werden in ihrer Trauer begleitet und in allen anstehenden Angelegenheiten beraten und unterstützt. Dieser Ansatz in der ambulanten Pflege nimmt die Patienten und Angehörigen in ihrer Individualität an. Dieses Angebot kann dann der „Schutzmantel“ sein, in welchem sich alle geborgen und aufgehoben fühlen dürfen.

 

PalliativPalliative Care:

  bestätigt das Leben und versteht den Tod als normalen Prozess

  will den Tod weder beschleunigen noch verschieben,

  liefert Linderung von Schmerz und anderen bedrückenden Symptomen,

  integriert die psychologischen und geistlichen Aspekte der patientenzentrierten Pflege,

  bietet ein Unterstützungssystem an, um dem Menschen zu helfen, so aktiv und selbstbestimmt wie möglich bis zum Tode zu leben,

  bietet ein Unterstützungssystem an, um der Familie während der Krankheit des Menschen und in ihrem eigenen Trauerfall zu helfen.

 

Entstehung:

In Zusammenarbeit mit den Caritas Sozialstationen Aichach, Friedberg und Mering und dem Caritasverband für den Landkreis Aichach-Friedberg entstand nach einjähriger Vorbereitung im Jahre 1997 das ambulante St. Afra Hospiz  Mering. Inzwischen haben 9 Hospizhelfer Kurse stattgefunden und über 40 ehrenamtliche Hospizhelfer sind im Landkreis Aichach-Friedberg im Einsatz.

 

 

 

 

Caritas Caritasverband

Aichach/Friedberg e.V.

St. Afra Hospiz

Hermann-Löns-Str. 6

86316 Friedberg

 

Geschäftsführer:

Andreas Reimann

Telefon: 0821/26891-15

Fax: 0821/26891-1

 

Die Hospizhelfer- /innen

  sind ehrenamtlich tätig

  erbringen Ihren Dienst

    kostenlos

  unterliegen der

    Schweigepflicht

  suchen die Zusammenarbeit

    mit Angehörigen, dem Arzt

    und dem Pflegepersonal

  bieten die Vermittlung eines

    Seelsorgers an

  wollen den Hinterbliebenen

    helfen, die Trauer zu

    bewältigen

 werden selbst regelmäßig

    begleitet und fortgebildet

 

 

Was wir nicht tun

  Der Dienst durch das St. Afra

    Hospiz kann die Zuwendung

    der Angehörigen nicht

    ersetzen.

  Das St. Afra Hospiz lehnt

    aktive Sterbehilfe und

    Lebensverlängerung um

    jeden Preis ab.

  Das St. Afra Hospiz kann

    keinen Pflegedienst ersetzen